Beeinflusst Passivrauchen Ihre Gesundheit?

Heute wissen wir alle, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist. Laut Wissenschaftlern kann sogar Passivrauchen verschiedene Krebsarten verursachen. Aus diesem Grund ist das Rauchen an öffentlichen Orten in vielen Ländern der Welt verboten. Aber in vielen Nachtlokalen ist es noch erlaubt. In diesem Artikel werden wir herausfinden, wie sich Passivrauchen negativ auf Ihre Gesundheit auswirken kann. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist Passivrauchen?

Diese sind von zwei Arten. Eine der Arten ist als Passivrauchen bekannt. Es ist, wenn ein Nichtraucher unfreiwillig dem Rauch von Tabak ausgesetzt ist. Dies wird als Passivrauchen bezeichnet, das für Ihre Gesundheit ebenso gefährlich ist.

Kann es gesundheitliche Probleme verursachen?

Wie bereits erwähnt, gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden, was die Gesundheit betrifft. Wenn Sie ein Passivraucher sind, sind Sie zahlreichen Chemikalien ausgesetzt, die Krebs verursachen können. Auch wenn Sie noch nie eine Zigarette angezündet haben, können Sie durch Passivrauchen Lungenkrebs bekommen.

Häufige Krebsarten, die Sie bekommen können, sind Krebs der Nasennebenhöhlen, des Mastdarms, der Blase, des Kehlkopfes, der Brust, des Magens und des Gehirns. Abgesehen davon können Kinder, die Passivrauchen ausgesetzt sind, an Gehirntumoren, Leberkrebs, Lymphomen und Leukämie leiden, um nur einige zu nennen.

Herzkreislauferkrankung

Auch das unfreiwillige Einatmen von Tabak kann Ihr Herz-Kreislauf-System schädigen. In der Tat, wenn Sie ein geschwächtes Herz-Kreislauf-System haben, können Sie an Herzkrankheiten und sogar Schlaganfällen leiden.

Wenn Sie Nichtraucher sind und einem Passivraucher ausgesetzt sind, besteht eine Wahrscheinlichkeit von 30 %, an einer Herzerkrankung zu erkranken. Außerdem erhöht es Ihr Schlaganfallrisiko um bis zu 30%. Tatsächlich ist Passivrauchen für über 8000 Todesfälle durch Schlaganfälle verantwortlich.

Lungenkrebs

Wir alle wissen, dass Raucher ein höheres Risiko haben, an Lungenkrebs zu erkranken. Wenn jemand in Ihrer Umgebung ein starker Raucher ist, besteht ein Risiko von 30 %, an Lungenkrebs zu erkranken. In den Vereinigten Staaten verlieren mehr als 7000 Menschen ihr Leben an Lungenkrebs, und alle sind Passivraucher.

Der Grund ist, dass diese alle Chemikalien enthalten, die eine Zigarette beim Anzünden erzeugt.

SIDS

Heutzutage haben viele Frauen Albträume aufgrund des plötzlichen Kindstods. In den meisten Fällen tritt SIDS im ersten Jahr auf. Eigentlich bezieht es sich auf den plötzlichen unerwarteten Tod eines gesunden Kindes. Laut Ärzten besteht ein Zusammenhang zwischen SIDS und Passivrauchen.

Kann ein Luftreiniger Ihnen beim Passivrauchen helfen?

Ein guter Luftreiniger ist ein ideales Gerät, das problemlos Rauch filtern kann. Sie müssen sich nur für ein Gerät entscheiden, das über einen HEPA-Filter verfügt. Es ist bekannt, dass dieser Filtertyp 99,97 % der in der Luft befindlichen Partikel entfernt.

Zusammenfassung

Kurz gesagt, Passivrauchen ist ziemlich gefährlich für Ihre Gesundheit. Daher empfehlen wir Ihnen, in Ihrem Schlafzimmer oder an jedem anderen Ort, an dem Sie Passivrauch finden können, einen guten Luftreiniger zu installieren. Hoffe das hilft.



Source by James Yuan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.