Brustkrebs – Ayurvedische Kräuterbehandlung

Brustkrebs ist mit Ausnahme des nicht-melanozytären Hautkrebses die häufigste Krebsart bei Frauen. Es ist die zweithäufigste Todesursache durch Krebs bei Frauen, gefolgt von Lungenkrebs. Brustkrebs besteht hauptsächlich aus duktalem Krebs und lobulärem Krebs. Alter, persönliche Vorgeschichte und Familienanamnese sind wichtige Risikofaktoren für diese Krankheit. Auch Umweltfaktoren können zu Brustkrebs beitragen. Chirurgie, Strahlentherapie, Chemotherapie und Hormontherapie bilden die konventionelle Behandlungslinie für diese Erkrankung.

Eine ayurvedische Behandlung von Brustkrebs kann als Zusatztherapie gegeben werden, um ein schnelleres Ansprechen zu bewirken, Nebenwirkungen der konventionellen Behandlung zu reduzieren, ein Wiederauftreten zu verhindern und das Überleben zu verlängern. Medikamente, die auf die Dhatus (Gewebe) von ‚Rasa‘, ‚Rakta‘ und ‚Mansa‘ wirken, sind in diesem Zustand nützlich. Zu diesen Arzneimitteln gehören Indrayav (Holharrhina antidysentrica), Patol (Tricosanthe dioica), Kutki (Picrorrhiza kurroa), Saariva (Hemidesmus indicus), Patha (Cissampelos pareira), Musta (Cyperus rotundus), Nimba (Azadirachta indica) und Triphala. Ashwagandha (Withania somnifera), Yashtimadhuk (Glycerrhiza glabra), Tulsi (Ocimum sanctum) und Bhrungraj (Eclipta alba) werden verwendet, um die Immunfunktionsstörung im Körper zu korrigieren.

Darüber hinaus werden Medikamente wie Triphala-Guggulu, Kanchnaar-Guggulu, Arogya-Vardhini, Maha-Manjishthadi-Qadha, Shatavari (Spargel racemosus), Abhrak-Bhasma und Heerak-Bhasma zur Behandlung des Krebses eingesetzt. Guduchi (Tinospora cordifolia), Amalaki (Emblica officinalis) und Gokshur (Tribulus terrestris) werden langfristig verwendet, um ein Wiederauftreten zu verhindern. Medikamente wie Medhohar-Guggulu, Chandraprabha-Vati und Trivang-Bhasma werden ebenfalls entsprechend der Darstellung der Symptome verwendet. Um Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie zu verhindern oder zu reduzieren, werden Medikamente wie Ashwagandha, Shatavari, Kamadudha-Ras, Shankh-Vati, Laghu-Sutshekhar-Ras und Vishwa (Zinziber officinale) verwendet.

Es sollte beachtet werden, dass alle diese Patienten regelmäßig von einem medizinischen Onkologen betreut und überwacht werden sollten.



Source by Abdulmubeen Mundewadi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.