Ärzte haben festgestellt, dass eine Ernährungstherapie bei Hirntumoren für diejenigen von Vorteil ist, die an leichten bis schweren Fällen von Hirnkrebs leiden. Krebs ist eine Krankheit, die dem Körper essentielle Vitamine, Mineralien und andere Arten von Nährstoffen entziehen kann. Wenn eine Person sich einer Gehirnkrebsbehandlung unterzieht, werden noch mehr dieser wichtigen Nährstoffe im Körper ausgelöscht.

Darüber hinaus hat der Krebspatient oft Probleme, wenn es um Appetit geht. Menschen mit Hirntumor sind bereits ziemlich anfällig, aber wenn eine schlechte Ernährung hinzukommt, kann dies die Gesundheit des Patienten verheeren. In diesem Ratgeber entdecken Sie eine neue Form der Hirntumortherapie, die sich auf die Ernährung konzentriert.

Bewertung des Ernährungsbedarfs

Wenn Sie an einem Behandlungsplan für eine Ernährungstherapie bei Hirntumoren teilnehmen möchten, ist es wichtig, Ihren Ernährungsbedarf von einem Arzt beurteilen zu lassen. Es gibt viele Tests, die durchgeführt werden können, damit der Arzt einen guten Überblick darüber erhält, welchen Ernährungsbedarf Sie benötigen.

Einer der häufigsten ist der Test, der Ihr Blut bewertet. Dieser Test überprüft, ob Ihre Grundwerte in Bezug auf Protein und andere Nährstoffe im Blut entweder niedrig oder hoch sind. Darüber hinaus wird sich der Arzt wahrscheinlich nach Ihrer Krankengeschichte erkundigen. Es ist auch üblich, dass sie Fragen zu Ihrer Ernährung stellen, unmittelbar gefolgt von einer Untersuchung Ihres Body-Mass-Index.



Der Ernährungstherapieplan

Sobald Ihr Arzt Ihren Ernährungsbedarf feststellt, wird er feststellen, welche Art von Diät für Sie am besten geeignet ist. Sie werden ermutigt, nur solche Lebensmittel zu sich zu nehmen, die Ihnen den optimalen gesundheitlichen Nutzen bieten. Wenn Sie an Hirntumor leiden, ist dies in der Regel immer individuell für Sie.

Der Ernährungstherapieplan wird Sie nicht nur ermutigen, nur Lebensmittel zu sich zu nehmen, die für Ihre allgemeine Gesundheit positiv sind, sondern auch Übungen, die Sie während des Krankheitsverlaufs und der Behandlung Ihrer Krankheit sicher durchführen können. Sie können auch dazu ermutigt werden, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Es gibt viele Nahrungsergänzungsmittel, von denen festgestellt wurde, dass sie Gehirnkrebspatienten auf die eine oder andere Weise zugute kommen. Dazu gehören Selen, Vitamin E und Beta-Carotin.

Unterstützung

Wenn Sie sich einer Ernährungstherapie gegen Hirnkrebs hingeben möchten, ist es wichtig zu wissen und zu verstehen, dass es nicht nur darum geht, Ihren Lebensstil zu ändern; Es geht darum, Ihr Verhalten zu ändern, damit Sie Ihre Gesundheit optimieren können. Es ist wichtig, ein gutes Unterstützungssystem zu haben.

Dies können Verwandte, Freunde, Nachbarn, eine Selbsthilfegruppe, Geistliche und sogar Ärzte sein. Wenn Sie ein gutes Support-Team haben, werden Sie bei Hirnkrebs erfolgreich sein Ernährung Therapie wird wahrscheinlich sowohl positiv als auch produktiv für Ihre Gesundheit sein – sowohl innerlich als auch äußerlich.



Source by Anne Ahira