Nahrung oder Ernährung können Brustkrebs nicht heilen. Es gibt jedoch einige Lebensmittel, die Ihren Körper gesünder machen und Ihr Immunsystem stärken können, um das Risiko dieser Art von Krebs zu bekämpfen. Aber wenn wir nur Lebensmittel zur Bekämpfung von Brustkrebs zählen, ist dies ein völliger Fehler. Ihr ganzer Lebensstil ist mit der Möglichkeit verbunden, an dieser Art von Krebs zu erkranken.

Um das Risiko von Brustkrebs zu verringern, sollten Frauen ein gesundes Gewicht halten. Wenn eine Frau übergewichtig ist, muss ihr die richtigen Richtlinien gegeben werden, um ein gutes Gewicht zu halten und aufrechtzuerhalten. Übergewichtige Frauen sollten sich bei diesem Problem an Fachärzte wenden. Regelmäßige körperliche Aktivitäten und die Aufrechterhaltung einer gesunden Essgewohnheiten sind hilfreich. Obst, Gemüse, ausreichend Wasser und weniger Kalorien, Junk Food und frittierte Lebensmittel tragen dazu bei, das Brustkrebsrisiko zu verringern.

Lebensmittel spielen im Umgang mit Krebs eine wichtige Rolle. Wenn Sie Ihre Mahlzeit einnehmen möchten, sollten Sie versuchen, vorsichtig und geduldig zu sein. Anstatt zwei Kekse zu nehmen, nimm eins! Erwägen Sie, viel Gemüse zu essen. Ballaststoffe sind sehr vorteilhaft, da sie das Potenzial haben, Krebs im Körper zu bekämpfen. Iss Salate, denn das ist gut für uns alle. Zum Schutz vor Brustkrebs können Sie alle Kreuzblütler (Kohl, Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Rosenkohl) einbeziehen. dunkles Blattgemüse (Grünkohl, Kohl, Spinat); Tomaten und Karotten. Eine weitere wichtige Sache ist, ausreichend Schlaf zu nehmen. Wissenschaftler fanden heraus, dass unzureichender Schlaf oder weniger Schlaf, mehr Schlaf Menschen übergewichtig machen kann. Ein ausreichender Schlaf von sechs Stunden ist jedoch für uns alle obligatorisch. Trinken Sie Wasser und vermeiden Sie harte Getränke, Wein und sogar alkoholfreie Getränke. Statt dieser Getränke nehmen Sie Fruchtsäfte. Vermeiden Sie zu viel Zucker.

Alkoholkonsum ist der bekannteste Risikofaktor für Brustkrebs und es ist erwiesen. Die Harvard Nurses ‚Health-Studie hat zusammen mit vielen anderen kürzlich gezeigt, dass die Einnahme von mehr als einem alkoholischen Getränk pro Tag das Brustkrebsrisiko um 20 bis 25 Prozent erhöhen kann. Alkohol wirkt sich nicht nur auf Brustkrebs aus, sondern ist auch für den unreifen Tod und das frühe Altern verantwortlich.

Sie sollten Ihrem Magen etwas Ruhe geben. Sie sollten zwei bis drei Stunden nach einer großen Mahlzeit fasten. Dies stärkt Ihr Immunsystem und hilft Ihrem Magen, gut zu arbeiten. Nicht nur greifen und essen. Wir müssen diese Tendenz vermeiden. Sei geduldig beim Essen und sei immer vorsichtig. Essen Sie nicht, während Sie gehen. Iss geduldig und konzentriere dich auf dein Essen.



Source by Taslima Akter