Das erste Mal, dass ich mich gefragt habe, ob Mobiltelefone die Zellen des Gehirns beeinflussen, war, als ich mein Handy in die Nähe des Computermonitors gelegt hatte. Das von mir verwendete Computersystem hat den alten CRT-Monitor. Ich hatte das Telefon gerade in der Nähe des Monitors platziert und nach einiger Zeit sah ich viele Störungen auf dem Bildschirm. Da ich glaubte, eine SMS oder einen Anruf erhalten zu haben, schaute ich auf mein Handy; da war nichts. Da fragte ich mich, ob das Telefon die ganze Zeit eine Art elektronische Welle aussendete, selbst wenn es nicht benutzt wurde. Normalerweise halte ich das Handy beim Einschlafen in der Nähe meines Kopfes. Beeinflussen diese Wellen oder Impulse, was auch immer vom Telefon ausgesendet wird, mein Gehirn?

Besorgt beschloss ich, etwas zu recherchieren. Ich habe festgestellt, dass in der jüngeren Vergangenheit viel geforscht wurde, insbesondere nachdem Mobiltelefone so beliebt geworden sind. Eine Studie zeigte, dass die Strahlung des Handys die Aktivität der Gehirnzellen erheblich steigerte. Es gibt andere Forschungsstudien, die zeigen, dass die von den Telefonen emittierte elektromagnetische Strahlung sogar krebserregend sein könnte.

Bereits 2011 ordnete die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) Strahlungen des Mobiltelefons der Gruppe 2B zu. Laut ihrer Fachsprache bedeutet diese Einstufung, dass die Strahlung möglicherweise krebserregend sein könnte. Nur weitere Forschung wird die ganze Wahrheit zeigen.

Eine Forschergruppe führte eine Studie mit 47 gesunden Erwachsenen durch. Einige von ihnen wurden gebeten, das Telefon ans Ohr zu halten, während andere aufgefordert wurden, dasselbe zu tun, jedoch mit ausgeschaltetem Telefon. Die Forscher fanden bei denjenigen, die die eingeschalteten Telefone in der Hand hielten, eine beträchtliche Gehirnaktivität.

Es muss noch wissenschaftlich dokumentiert werden, ob diese Wellen die Gehirnzellen erheblich schädigen. Aber wenn wir uns den Verlauf der wenigen Studien anschauen, könnte das bedeuten, dass das allgegenwärtige Handy bald zum Fluch unseres Lebens werden könnte. Ein weiterer erschreckender Aspekt, über den wir nachdenken sollten, ist, wie diese Strahlungen das Gehirn von Kindern beeinflussen könnten. Ihre Schädel sind nicht nur dünner als die der Erwachsenen, sondern auch das Gehirn ist noch nicht vollständig entwickelt. Könnte dies also bedeuten, dass Handystrahlung für sie noch gefährlicher ist?

Das Handy ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, und wir können es auf keinen Fall komplett aus unserem Leben herausschneiden. Das einzige was mir einfällt ist nicht lange zu telefonieren. Wenn es sein muss, verwende ich lieber Kopfhörer. Und heutzutage habe ich das Handy beim Schlafen nicht mehr in der Nähe meines Kopfes. Halten Sie sich von schädlichen Strahlungen fern…



Source by Hemalatha Gangadharan